Wie vielseitig unsere „Schlacht der Fünf Lande“-Reihe ist, zeigt sich speziell anhand unserer unterschiedlichen Lande, die allesamt ihre eigenen Gegebenheiten haben. Letzte Woche präsentierten wir dir das Eislande, heute folgt das Waldlande, das südlich vom Eislande liegt.

In Waldlande herrscht ein großes Gefälle zwischen Arm und Reich, wobei sich vor allem die vermögende Region Eden stark dafür einsetzt, dass die Kluft nicht kleiner wird. Die Spannungen und der Hass inmitten der Bevölkerung sind speziell in den angrenzenden Städten Helheim (Region Hel) und Adlerstal (Region Eden) zu spüren. Hier bekriegen sich die Auszubildenden im zwischen den Städten liegenden Grenzpark, der als Versammlungsort aller unterschiedlichen Ränge dient. Die Jugendlichen aus Eden schmieden den Plan, gegen die Gleichaltrigen aus Hel vorzugehen, da diese im Park, der aus der Sicht von Eden geografisch den Vermögenden zuzusprechen ist, nichts zu suchen haben. Dadurch bilden sich unterschiedliche Auseinandersetzungen, wobei sich mittendrin ein ungewöhnliches „Paar“ befindet. Von deren heimlichen Treffen darf niemand erfahren, denn insbesondere die Menschen in Eden hätten kein Verständnis für eine Beziehung mit jemand aus dem verhassten Hel.

Gefangen in diesen von der Gesellschaft vorgegebenen Regeln, rückt die nächste demokratische Wahl immer näher und näher. Aktuell herrscht der Zirkel, eine zehnköpfige Landesführung, welche die fortwährende Modernisierung von Eden anstrebt und dabei Hel links liegen lässt bzw. deren Ressourcen an Holz für Eden beansprucht. Doch wachsen mit jedem weiteren verstrichenen Tag der Unmut und somit der Widerstand von Seiten Hels.

Eine gespaltene Gesellschaft, wer kennt es nicht? Was wäre dein Geheimrezept als Landesführung, um innerhalb des Volkes Brücken zu bauen, anstatt weitere Gräben aufzureißen?

Categories:

Tags:

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code