Zu selten findet das Wort „Danke“ unter uns Menschen Gebrauch, da wir vieles als selbstverständlich betrachten. Dabei hat dieses Wort eine dermaßen immense Kraft und Wirkung, wie kaum ein anderes. Nicht nur, dass es Positives im Zusammenleben mit anderen bewirken kann, erkennen wir zudem die Leistung unseres Gegenübers an und drücken diesem unseren Respekt aus. Für dessen Handeln und Sagen, aber auch einfach für dessen Anwesenheit, ohne dass unzählige Sätze gesprochen werden müssen.

Mit dem heutigen Tag wollen wir all den Menschen danken, die uns auf unserem Weg stets den Rücken stärkten und weiterhin stärken. Keineswegs empfinden wir es als normal und alltäglich, derart viel Zeit in unser Projekt investieren zu können, ohne dabei die Menschen, die uns am nächsten stehen, zu vernachlässigen und in weiterer Folge zu verlieren. Egal ob bei Schreibblockaden oder kreativen Widerständen, bei aufkommenden Zweifeln und Ängsten, bei noch jedem Gewitter im Kopf wart ihr da und habt uns wieder aufgebaut. Dass wir in absehbarer Zeit ein Buch veröffentlichen können, ist zu einem großen Teil euer Verdienst. Denn euer Verständnis, eure Hilfsbereitschaft, eure lieben Worte in schweren Stunden, all dies führte zur Entstehung der „Schlacht der Fünf Lande“.

DANKE an unsere Familien, Freunde und Freundinnen, Wegbegleiter und Unterstützer, fühlt euch in diesen schweren Zeiten umarmt, ihr bildet unser Fundament.

DANKE an all die, die regelmäßig unsere Beiträge lesen, mit uns interagieren, uns helfen wollen und sich womöglich bereits auf die Veröffentlichung des Buches freuen, ihr seid unser Motor.

DANKE an unsere Partnerinnen für eure Geduld, permanente Unterstützung und vieles mehr. Es tut gut zu wissen, dass es jenseits unserer fiktiven Welt Menschen gibt, die immer für einen da sind, so wie auch wir immer für euch da sein werden. Von uns bekommt ihr heute keine Rosen, dafür aber unsere Herzen.

Categories:

Tags:

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code